aktuell Reiseprogramm und Infos über uns Pont du Gard Region alle Galerien zu vermieten Shop Kontakt Home
Das Herz der Provence entdecken
Reise 2: Entlang des römischen Aquädukts
Reise 3: Weihnachtliche Provence
Reise 4: Provence nach Wunsch
Leibliches Wohl
Unterkunft
Anreise
Daten und Preise
Sonstiges
Samstag
Transfer vom Bahnhof Avignon oder vom Flughafen Marseille nach Théziers/Montfrin oder individuelle Ankunft in Théziers/Montfrin
Bezug des Zimmers in der ausgewählten Unterkunft
Abholen von der Unterkunft
Begrüssungsapéro und veganes 3-Gang Menü bei uns zu Hause in Théziers
Rücktransport zur Unterkunft

Sonntag
Veganes Frühstück in der Unterkunft
Fahrt im Minibus in die Alpilles, in die kleinen Alpen der Provence, und freie Besichtigung der schmucken Altstadt von Saint Rémy de Provence, welche auch als Geburtsort des Sehers und Propheten Nostradamus bekannt ist. Besuch mit Führung der nahe gelegenen galloromanischen Ruinenstadt Glanum, die eine der bedeutendsten römischen Ausgrabungen in Frankreich darstellt. Vegane Verpflegung unterwegs. Danach Weiterfahrt zu den Windmühlen von Fontvieille mit Besichtigung der bekannten Windmühle des Dichters und Philosophen Alphonse Daudet. Spaziergang in einer typisch provenzalischen Landschaft entlang einer antiken römischen Wasserleitung zu den eindrücklichen Überresten der römischen Mühlen von Barbegal. Zum Abschluss Besichtigung der mittelalterlichen, hoch auf einem Felsen erbauten Stadt Les Baux mit kilometerweitem grandiosem Rundblick.
Rückkehr zur Unterkunft, Pause vor dem Abendessen
Abholen von der Unterkunft
Apéro und veganes 3-Gang Menü bei uns zu Hause in Théziers
Rücktransport zur Unterkunft

Montag
Veganes Frühstück in der Unterkunft
Kurze Fahrt in Richtung Beaucaire und gemütliche Wanderung zur historischen Stätte der Abbaye de Saint-Roman, die grösstenteils in den Fels gehauen wurde und als mystischer Ort bekannt ist. Danach weiter auf abwechslungsreichen kleinen Wegen durch die herrliche Vegetation mit einmaligen, vom Wind geformten Felsformationen (Taffoni) zum Pic de l'Aiguille (153m ü.M.), der eine überwältigende Sicht ins ganze Rhônetal wie auch auf die das Tal umgebenden Hügelketten bietet. Vegane Verpflegung unterwegs. Danach Besuch der berühmten und beliebten, mit dem UNESCO-Weltkulturerbe ausgezeichneten Stadt Arles mit ihren vielfältigen römischen (szenisches Theater, Amphitheater, les Alyscamps) und romanischen (Kathedrale und Kreuzgang Saint-Trophime) Denkmälern. Auch viele weltbekannte Künstler wie Picasso oder van Gogh fühlten sich von Arles inspiriert und haben dort ihre Spuren hinterlassen. Freie Besichtigung der Altstadt.
Rückkehr zur Unterkunft, Pause vor dem Abendessen
Abholen von der Unterkunft
Apéro und veganes 3-Gang Menü bei uns zu Hause in Théziers
Rücktransport zur Unterkunft

Dienstag
Veganes Frühstück in der Unterkunft
Fahrt in Richtung Uzès (erstes Herzogtum Frankreichs) in das verwunschene Tal der Eure und Besichtigung der gleichnamigen Quelle. Während der Römerzeit versorgte die Eure, die etwas später in den Fluss Alzon fliesst, die Stadt Nîmes über ein Aquädukt mit Trinkwasser. Das markanteste und berühmteste Bauwerk dieser Wasserleitung ist der ebenfalls mit dem UNESCO-Weltkulturerbe ausgezeichnete Pont du Gard. Kleiner Spaziergang an den mit mächtigen Platanen gesäumten Ufern des Alzons zu den ersten Überresten der römischen Wasserleitung, dem Regulationsbecken. Fahrt nach Uzès und freie Besichtigung des für seinen herzoglichen Palast sowie die schönen Plätze und Arkaden berühmten Städtchens. Vegane Verpflegung unterwegs. Weiterfahrt zum Herzstück der ehemaligen römischen Wasserleitung, dem monumentalen, dreigeschossigen Pont du Gard. Wir erreichen dieses eindrückliche Bauwerk zu Fuss, abseits der Touristenpfade, auf kleinen, verschlungenen Wegen entlang der mystisch wirkenden Ruinen der ehemaligen römischen Wasserleitung. Besichtigung des Pont du Gard und des Museums.
Rückkehr zur Unterkunft, Pause vor dem Abendessen
Abholen von der Unterkunft
Apéro und veganes 3-Gang Menü bei uns zu Hause in Théziers
Rücktransport zur Unterkunft

Mittwoch
Veganes Frühstück in der Unterkunft
Fahrt nach Nîmes, der Hauptstadt des Département du Gard sowie Geburtsort von Alphonse Daudet. Besuch des Castellum als Endpunkt der römischen Wasserleitung. Besichtigung der Perlen von Nîmes wie dem gut erhaltenen römischen Amphitheater, les Arènes, dem augusteischen Tempel Maison Carrée als Idealmuster eines römischen Podiumstempels, dem Tempel der Diana als Vorbild provenzalischer Saalkirchen der Romanik sowie der Porte d'Auguste, die mit ihren erhaltenen Bögen die Stelle, an der die Via Domitia von Osten in die Stadt mündete, markiert. Vegane Verpflegung unterwegs. Weitere Sehenswürdigkeiten sind die überwältigenden Jardins de la Fontaine mit dem Tour Magne, der zu einem herrlichen Rundblick auf die Stadt einlädt, sowie das moderne Carré d'Art, gegenüber dem Maison Carrée gelegen und vom berühmten Architekten Sir Norman Foster entworfen, welches eine Bibliothek und ein Museum für Moderne Kunst enthält. Freie Besichtigung der schmucken Altstadt von Nîmes.
Rückkehr zur Unterkunft, Pause vor dem Abendessen
Abholen von der Unterkunft
Apéro und veganes 3-Gang Menü bei uns zu Hause in Théziers
Rücktransport zur Unterkunft

Donnerstag
Veganes Frühstück in der Unterkunft
Fahrt in den Südosten der Camargue, die wahrscheinlich zu den eigenwilligsten Landstrichen Südfrankreichs zählt. Unser Weg führt uns entlang der Grossen Rhône bis zur Mündung, wo sich Süsswasser und Salzwasser vermischen, wo sich die rosaroten Flamingos im Brackwasser der Etangs erfrischen und sich die Vegetation gegen das Meer behauptet. Nach Wunsch baden und/oder Spaziergang am kilometerlangen Sandstrand. Weiterfahrt ins Herz der Camargue, das vor allem als riesiges Naturschutzgebiet bekannt ist - vorbei an den schwarzen Stieren und den weissen Pferden - und sich als eine wahrhaft spiegelglatte Landschaft, in der auch jede noch so kleine Erhebung fehlt, präsentiert. Etwa zweistündige Wanderung auf dem Damm nach les Saintes-Maries-de-la-Mer oder Fahrt mit dem Minibus zu dem bekannten Wallfahrtsort. Vegane Verpflegung unterwegs. Danach Weiterfahrt und freie Besichtigung des kleinen, ebenfalls am Meer gelegenen Städtchens Aigues-Mortes. Hauptsehenswürdigkeiten sind die vollständig erhaltene Stadtmauer, die Altstadt und die Tour de Constance. Der Turm diente zur Zeit der Hugenottenkriege als Gefängnis für Frauen. Die durch ihre lange Gefängnisstrafe bekannt gewordene Marie Durand war hier 38 Jahre lang eingekerkert, da sie ihrem protestantischen Glauben nicht abschwor. Ein Rundgang auf dem mittelalterlichen, den Ort umschliessenden Festungswall mit grandioser Aussicht auf Land und Meer ist Teil des Programms.
Rückkehr zur Unterkunft, Pause vor dem Abendessen
Abholen von der Unterkunft
Apéro und veganes 3-Gang Menü bei uns zu Hause in Théziers
Rücktransport zur Unterkunft

Freitag
Veganes Frühstück in der Unterkunft
Fahrt nach Avignon, der Hauptstadt des Départements Vaucluse. Im 14. Jahrhundert war Avignon Sitz von sieben Päpsten und zwei Gegenpäpsten. Diese Besonderheit machte die Stadt zu einer der politischen und geistlichen Hauptstädte Europas, die auch heute noch viele beachtliche Sehenswürdigkeiten bietet, welche grösstenteils von der UNESCO zum Weltkulturerbe ernannt wurden. Im 17. Jahrhundert blieb Avignon ein Treffpunkt italienischer und französischer Kunst und zog weiterhin viele Künstler an. Die von der Rhône gesäumte Stadt ist von einer 4,5 km langen Stadtmauer umgeben, die ab 1355 erbaut wurde. Zum Programm gehört natürlich die Besichtigung des Papstpalastes, der gewaltig und majestätisch die Altstadt beherrscht. Freie Besichtigung der Altstadt. Zu empfehlen ist ein Spaziergang im Garten des Felsmassivs Rocher des Doms, von dem aus man ein wunderbares Panorama über die Dächer der Stadt und das Fort Saint-André in Villeneuve-les-Avignon auf der anderen Seite der Rhône geniessen kann. Vegane Verpflegung unterwegs. Zudem laden die mittelalterlichen, mit schönen Patrizierhäusern gesäumten Pflasterstrassen sowie die schönen kleinen Plätze im italienischen Stil zum Flanieren und Verweilen ein. Rückfahrt über Villeneuve-les-Avignon mit Blick auf die Papststadt von der gegenüberliegenden Seite.
Rückkehr zur Unterkunft, Pause vor dem Abendessen
Abholen von der Unterkunft
Apéro und veganes 3-Gang Menü bei uns zu Hause in Théziers
Rücktransport zur Unterkunft

Samstag
Veganes Frühstück in der Unterkunft
Frühmorgens freiwilliger Besuch des farbenprächtigen Marktes von Uzès
Individuelle Rückreise, Transfer zum Bahnhof Avignon oder zum Flughafen Marseille
Au revoir et bon retour!